Die Hilfsmittel

Der Langstock

  • Einsatzzweck Der Langstock dient dazu den Boden vor den Füßen abzufühlen, um Unebenheiten, Bordsteinkanten oder Abwärtsstufen rechtzeitig zu bemerken.
  • Aufwand Die Langstocktechniken zu lernen erfordert Übung. Alle Techniken, die Sie benötigen, lernen Sie in meinem Unterricht.
  • Ausführungen Langstöcke gibt es in unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Kohlefasern oder Aluminium. Dadurch variiert das Gewicht der Langstöcke. Die Länge des Langstocks wird individuell an Ihre Körpergröße angepasst und erprobt. Während der Schulung haben Sie die Möglichkeit mehrere Langstockausführungen zu testen.
  • Kosten Der Langstock wird von Ihrem Kostenträger übernommen. Je nach Ausführung können Zuzahlungen entstehen, über die ich Sie während der Schulung informieren werde.

Blindenlangstock zusammengefaltet auf Holzdielenboden.
Trennlinie mit dem Logo von Annette Batz

Kantenfilterbrillen

  • Einsatzzweck Bei vielen Augenerkrankungen nehmen Betroffene eine höhere Blendempfindlichkeit wahr. Diese Blendempfindlichkeit entsteht durch eine stärkere Streuung des blauen Lichtes im Auge, was zu Kontrastminderung führt. Kantenfilterbrillen können den Kontrast erhöhen, Konturen verbessern, Blendung reduzieren und dienen somit der optimalen Ausnutzung des Sehvermögens. Während der Schulung haben Sie die Möglichkeit verschiedene Kantenfilterbrillen auszuprobieren. 
  • Aufwand Die Erprobung kann bis zu mehreren Wochen dauern. Sie können in dieser Zeit feststellen, ob die Kantenfilterbrille eine sinnvolle Unterstützung für Sie ist.
  • Ausführungen Kantenfilterbrillen gibt es in verschiedenen technischen Ausführungen und unterscheiden sich dabei in der Farbe ihrer Gläser. Es werden damit verschiedene Wellenlängen des sichtbaren Lichtes herausgefiltert, wie zum Beispiel 450nm, 500nm, 511nm, 527nm oder 550nm.
  • Kosten Die Kantenfilterbrillen sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen als therapeutische Sehhilfe eingeordnet. Abhängig von der Art Ihrer Augenerkrankung wird eine Kantenfilterbrille von Ihrer Krankenkasse bezahlt oder nicht.

Kantenfilterbrille mit gelben Gläsern auf weißem Hintergrund.
Trennlinie mit dem Logo von Annette Batz

Monokulare

  • Einsatzzweck Ein Monokular verhält sich wie ein Fernglas für ein Auge. Bei der Verwendung des Monukulars geht es darum Konturen z.B. von Schildern wieder zu erkennen. Durch Bewegen des Kopfes mit dem Monokular kann eventuell der Straßenname wieder erkannt werden. Es dient somit der optimalen Ausnutzung Ihres Sehvermögens.
  • Aufwand Der Umgang mit dem Monokular kann eine echte Herausforderung sein. Beim Erlernen der richtigen Handhabung und Einstellen des Fokus des Monokulars unterstütze ich Sie während der Schulung.
  • Ausführungen Monokulare gibts mit unterschiedlichen Vergrößerungen. Diese reichen von etwa zwei- bis zehnfacher Vergrößerung. Je höher die Vergrößung, desto größer ist das Objekt und desto kleiner ist der Bildausschnitt.
  • Kosten Monokulare sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen gelistet und werden in Abhängigkeit der Art Ihrer Augenerkrankung bezahlt.

Monokular auf Holzdielenboden.
Trennlinie mit dem Logo von Annette Batz

Lupen

  • Einsatzzweck Die optimale Ausnutzung des Sehvermögens ist gerade bei sehbehinderten Menschen enorm wichtig. Eine Lupe kann z.B. den Text auf der Busfahrtafel vergrößern und man weiß somit wann welcher Bus fährt.
  • Aufwand Es dauert einige Zeit den richtigen Abstand der Lupe zum Lesegut und die richtige Haltung mit der Lupe zu finden, aber mit Übung und Ruhe wird die Lupe zu einem Alltagsgegenstand.
  • Ausführungen Lupen gibt es in verschiedenen Vergrößerungen von etwa drei- bis hin zu 20-fach. Zudem gibt es Lupen mit integrierter Beleuchtungsfunktion, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen die vergrößerte Schrift erkennen zu können.
  • Kosten Lupen sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen gelistet und werden je nach Art Ihrer Augenerkrankung bezahlt.

Lupe auf Schreibtisch, unter der Lupe befindet sich die Visitenkarte von Annette Batz.
Trennlinie mit dem Logo von Annette Batz

Wichtige Information zu den Hilfsmitteln

  • Der Einsatz von Sehhilfen (z.B. Kantenfilter, Monokular oder Lupen) während des Gebrauchs des Langstocks gehört als Schulungsinhalt für Betroffene mit einem vorhandenen Sehvermögen mit dazu. Es ist nicht möglich nur die Sehhilfen auszuprobieren, da der Einsatz von Sehhilfen immer mit den Langstocktechniken verbunden ist.
  • Kantenfilter, Monokulare und Lupen werden von mir nicht verkauft, sondern nur im Rahmen meiner Schulung mit Ihnen erprobt und ersetzt somit nicht den Besuch beim Augenoptiker und Augenarzt.
  • Für den Verkauf der Sehhilfen sind  Augenoptiker zuständig. Spezialisierte Augenoptiker für den Bereich Low Vision (=geringe Sehschärfe) in Ihrer Nähe finden sie beispielsweise unter www.sehbehindertenspezialisten.de oder unter www.low-vision-kreis.de. Oder fragen Sie einfach Ihren Augenoptiker des Vertrauens.

Die auf meiner Internetseite dargestellten Hilfsmittel (Langstock, Kantenfilterbrillen, Monokulare und Lupen) stellen nur einen Teil der auf dem Markt befindlichen Produkte dar.